+++ euforum-online +++

Take Two – Ein Kurzfilm aus Lauenburg

und Georg Wallmann

Vom 5. Oktober bis zum 7. Oktober haben sich zehn Jugendliche in Lauenburg getroffen, um unter der Leitung von Pastor Philip Graffam und einem professionellen Cutter, Detsky Graffam, einen Film zu drehen.

Los ging es am Freitag erst einmal mit einen gemeinsamen Brainstorming. Was sollte der Film vermitteln? Wie soll dies unterhaltsam dargestellt werden? Und können wir das umsetzen? Dazu teilte man sich in drei Teams auf und versuchte diese Fragen zu beantworten. Am Ende des Tages fiel die Entscheidung: Es sollte ein Stop-Motion-Film gedreht werden, in dem andere eingeladen werden sollten, selbst einen Kurzfilm zu drehen und diesen im Elbkino als Vorfilm zeigen zu lassen.

Nun hieß es, sich an die Arbeit machen. Bei einem Stop-Motion-Film werden viele, einzelne Fotos aneinandergereiht, um so die Illusion zu erzeugen, die fotografierten Gegenstände würden sich bewegen. Die Teilnehmer arbeiteten wieder in Gruppen und machten die verschiedenen Aufnahmen, was nicht immer ganz einfach war. Um zum Beispiel eine Oma, die eine spannende Kriegsgeschichte erzählt, zu animieren, brauchten die Beteiligten drei Stunden und viel Geduld. Trotzdem waren alle begeistert und ausdauernd dabei. Denn jeder war interessiert daran, etwas zu lernen und einen tollen Film zu produzieren!

Das dies wirklich gelungen ist, überprüft man am besten selbst, indem man sich den Film anschaut …

 

Bist Du auch interessiert daran, Filme zu drehen, hast aber nicht die nötigen Mittel? Dann wäre die Videowerkstatt der Kirchgemeinde Lauenburg das Richtige für dich. Hier kannst du, zusammen mit anderen, Kurzfilme produzieren und dabei viel Spaß haben. Bei Interesse melde Dich bei Pastor Philip Graffam am besten per E-Mail.

E-Mail: pastor.graffam@kirche-lauenburg.de

 

 

Kommentieren

Schülersprecher 2018/2019
bbblbbbr
Die Nachhilfebörse
Die OHG-Kollektion
Schulkleidung 2013/ 2014
bbblbbbr
schulkleidung@ohg-geesthacht.de