+++ euforum-online +++

Schülersprecherwahl 2017/ 2018 – ein Leitfaden

How to: Wählen?
1. Busfahrkarte/ Schülerausweis/ Personalausweis mitbringen
2. Im Zeitraum vom 25.09.-29.09. in einer großen Pause in die Agora gehen
3. Sich in die richtige Schlange anstellen (Orientierungs-, Mittel-, Oberstufe)
4. seinen Ausweis zeigen und von der Schülerliste streichen lassen (welche übrigens nicht selten von unseren WiPo- Lehrern durchgesehen werden)
5. Wahlzettel entgegennehmen, in die Wahlkabine gehen und ein Kreuz setzen
6. Wahlzettel in die Urne werfen

Für Fortgeschrittene: Vorher auf EIFORUMonline über die Wahlprogramme informieren

Wenn Wählen so einfach ist, warum tun es dann so wenige? Der einzige akzeptable Grund ist eine krankheitsbedingte Verhinderung.
Man hört oft: „Meine Stimme bewirkt sowieso nichts“, „Ist mir doch egal“, „Ich bin zu faul“. Nein! Deine Stimme kann viel bewirken, da eine Denkweise wie diese sonst irgendwann zu einer Wahlbeteiligung von 0% führen würde – und wer weiß, vielleicht ist gerade deine Stimme die Entscheidende über Sieg und Niederlage.
„Zu faul“ ist die schlechteste Ausrede, die es gibt! Es kostet dich zwei Minuten, die du wahrscheinlich sowieso heimlich am Handy verbringen würdest und damit riskieren würdest, dein Handy erst 15:15 Uhr wiederzubekommen.
„Ist mir doch egal“?! Ernsthaft? Ist es dir wirklich egal, ob du eventuell die Chance hättest, durch den für dich richtigen Kandidaten dein Schulleben einfacher und angenehmer zu machen.

Aber unsere Generation ist nicht die Einzige, die sich vor der Wahlen drückt, was man an der heutigen Wahlbeteiligung von etwa 60% bis 70% deutlich erkennen kann.
Wer zu faul ist, zum Gemeindehaus zu laufen, kann ganz bequem Briefwahl beantragen und vom Sofa aus wählen (evtl. eine innovative Idee für die kommende Schülersprecherwahl). Für die Ausrede “ Meine Stimme bewirkt sowieso nichts“ gilt das gleiche wie für die Schülersprecherwahl. „Ist mir doch egal“ hört man auch von Erwachsenen nur zu oft, aber von denselben Menschen hören wir auch oft genug Beschwerden über die Politiker und das man ja alles viel besser könne. Dann informiere dich und wähle die Person, die deine Ansichten vertritt! Damit bewirkst du etwas! Gemotze hilft leider hier weniger.
Lange Rede, kurzer Sinn: Spendet zwei Minuten eurer Zeit in eurem und im Interesse der Kandidaten und des Wahlteams, welche es jedes Jahr möglich machen und uns die Chance geben, etwas als Schülerschaft zu bewirken.

Kommentieren

Die Nachhilfebörse
Die OHG-Kollektion
Schulkleidung 2013/ 2014
bbblbbbr
schulkleidung@ohg-geesthacht.de