+++ euforum-online +++

Stolpern gegen das Vergessen – Ein neues Projekt am OHG

stolperstein2
Anlässlich der 800 Jahr-Feier Geesthachts bieten Herr Loewenich und Frau Lehmann das Projekt Stolpersteine in Geesthacht an unserer Schule an. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Stolpersteinen?

1992 begann Gunter Demnig, ein deutscher Künstler für bildende Kunst, mit seinem Projekt. Mit Gedenksteinen, die im Boden verlegt werden, wird an die Menschen erinnert, die während der NS-Zeit verfolgt, ermordet, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Diese sogenannten Stolpersteine werden mit den persönlichen Daten der Opfer vor ihren alten Wohnhäusern in den Gehweg eingelassen. Zur Zeit sind weltweit über 53.000 (Stand 2015) Stolpersteine in 19 Ländern verlegt worden.

Aber was hat unsere Schule damit zu tun? An unserer Schule bieten Frau Lehmann und Herr Loewenich hierzu ein Projekt an, in dem die Schüler Lebensläufe für neue Stolpersteine erarbeiten. Das Projekt richtet sich an Schüler ab der 9. Klasse und dauert bis zum Sommer 2016. Zusammen mit den beiden Lehrern sowie Frau Schuster und Herrn Knust vom  örtlichen Heimatbund und Geschichtsverein in Geesthacht kann man alleine oder zu zweit über eine/n Geesthachter/-in aus der NS-Zeit recherchieren. Hierfür sammelt man zum Beispiel im Stadtarchiv oder im ehemaligen KZ Neuengamme Informationen über diese Person. Im Sommer 2016 werden die fertigen Ergebnisse auf den Stolpersteinen von Herrn Demnig in den Boden eingelassen.

Wenn Ihr also Interesse habt, an diesem besonderen Projekt teilzunehmen, meldet Euch einfach bei Frau Lehmann oder Herrn Loewenich. Es wird noch Unterstützung gebraucht!

Kommentieren

Die Nachhilfebörse
Die OHG-Kollektion
Schulkleidung 2013/ 2014
bbblbbbr
schulkleidung@ohg-geesthacht.de