+++ euforum-online +++

Ich lache, ich heule und ich flippe aus ….

U20 Slam 2013
Über vier Tage, vom 18.09.2013 bis zum 21.09.2013, kämpften die besten Jungdichterinnen und Jungdichter um die Gunst des Publikums und um den Titel des deutschsprachigen U20-Slamchampions.

von Roxana Raltschew

„Der Ehrgeiz hat mich dann doch noch gepackt“, erklärte mir Jule Weber, die Letztjahressiegerin, soeben. „Ich war ins Finale gekommen, weiter als ich je dachte, und dann wollte ich das auch gewinnen. Aber ich war aufgeregt ohne Ende.“ Ich verstehe sie gut. Allein hier, bei der Eröffnungsshow zu sein, macht mich ganz kribbelig. Überall rennen Slammer rum (man erkennt sie an den blauen Beuteln, die alle bekommen haben), man freundet sich in Sekundenschnelle an und die Show-Acts sind der Wahnsinn. Ich lache, ich heule, ich flippe aus.

Am nächsten Tag stehe ich selbst auf der Bühne. Ich weiß, die ersten Vier kommen weiter. Meine Startnummer ist ganz okay, Nummer 5, gute Mitte also. Alle sind freundlich und wünschen sich Glück. Man kennt sich fünf Minuten und wird hundertmal umarmt, bevor es auf die Bühne geht.

Für alle, die Poetry-Slam nicht kennen: Grob übersetzt bedeutet es Dichterwettstreit, aber wer schon mal dabei war, weiß, dass Poetry-Slam in Wirklichkeit viel mehr ist. Selbstgeschriebene Texte, fünf Minuten Zeitlimit, keine Requisiten, nur kurze Textpassagen als Gesang. Sonst gibt es keine Regeln. Von gefühlvollen Balladen, auf deren Reimschema Goethe stolz wäre, über kabarettistische Auftritte und verrückte Geschichte bis zu Rap gibt es alles. Und in diesen fünf Tagen habe ich auch alles erlebt und unglaubliche Erfahrungen gesammelt: Wie schwierig es zum Beispiel für die Schweizer wird, wenn sie nur einen Text auf Hochdeutsch haben, dass man Leute aus der eigenen Schauspielschule als Lehrer auf einem Performance-Workshop treffen kann und wie schnell Freundschaften geschlossen werden können.

Auch wenn ich die nächste Runde knapp verpasst habe, konnte ich mich nicht ärgern, dazu habe ich mich zu sehr in die Texte der anderen verliebt. Und ich gratuliere von ganzem Herzen der Germanistikstudentin Fee (die hoffentlich auch bald Gesang studiert), der Gewinnerin der internationalen deutschsprachigen Poetry-Slam Meisterschaften 2013.

http://liveweb.arte.tv/de/video/U20_Poetry_Slam_Kiel_2013/

http://www.youtube.com/watch?v=9l_toeARTWk

Kommentieren

Die Nachhilfebörse
Die OHG-Kollektion
Schulkleidung 2013/ 2014
bbblbbbr
schulkleidung@ohg-geesthacht.de