+++ euforum-online +++

Schülersprecher im Interview – Teil II

Alex Smolkaund Maja Xie

Im ersten Teil des Interviews befassten wir uns mit Alex‘ Empfindungen nach der Wahl, seinen Aufgaben und dem Grund seines Wahlerfolges über Tanwir, doch nun kommen wir zu den wahrlich spannenden Fragen: Was hat er vor und was denkt er über seine „diktatorische“ Wahl des SV-Teams?

Was, denkst Du, wirst Du in Deiner Amtszeit anders machen als Deine Vorgänger?

Uff…anders machen…

Oder besteht gar kein Grund, dass man etwas anders macht?

Wir haben uns schon letztes Jahr darüber unterhalten, wir wir all die neuen Regelungen und das neue Statut durchsetzen. Wir haben jetzt ein neues Statut der SV geschrieben. Das Vorherige ist 15, wenn nicht sogar mehr, Jahre alt. Außerdem gucken wir, dass wir eine gute Buchhaltung hinkriegen; es wurde in den letzten Jahren etwas vernachlässigt, dass wir wirklich Leute einsetzen, die konkret für die Buchhaltung zuständig sind. Wir haben uns die alten Ordner angeguckt, auch die vor dem Jahr 2000, da dort alles gut dokumentiert wurde, und versuchen daraus Ideen zur Verbesserung zu schöpfen. Ansonsten würde ich alles so lassen. Die Veranstaltungen, die wir letztes Jahr gemacht haben, haben alle relativ gut funktioniert.

Wie findest Du es, dass Du ohne die Zustimmung der Klassensprecherversammlung, welche laut §81 (3) des Schulgesetzes von Schleswig-Holstein vorgesehen ist, den Vorstand der Klassensprecherversammlung, also die SV, zusammengestellt hast?

Wie bereits gesagt, haben wir ein neues Statut verfasst. Wir haben uns im letzten Jahr überlegt, dass der neue Schülersprecher demokratisch von der ganzen Schule gewählt werden muss. Es wird aber nur der Schülersprecher gewählt. Es besteht kein Drang, ein ganzes Team zu haben. Ich fand es persönlich sehr schwer, mein Team zusammenzustellen. Ich hatte natürlich einige Vorgaben, wie „nicht zu viele aus einer Klasse“, was schwer war, oder „nicht zu viele Jungen.“ Dann musste ich gucken, dass mindestens sechs Leute aus dem alten SV-Team übernommen werden. Aber am Ende sind ein paar Leute, die man dann doch gerne dabei gehabt hätte, leider nicht reingekommen. Ich war froh über die vielen Bewerbungen, die kamen; ich hatte tatsächlich weniger erwartet. Aber es war dann doch eine schwierige Entscheidung, sich für und gegen andere Schüler zu entscheiden. Ich denke mal, dass das bis jetzt alles gut gelaufen ist. Ich bin bis jetzt mit dem Team ganz zufrieden. Wenn irgendwas wirklich schiefgeht, dann werden wir das dieses Jahr auf jeden Fall herausfinden und es so ändern, dass es nächstes Jahr besser wird. Das ist ja sozusagen ein Pilotprojekt dieses Jahr.

Was denkst Du, wie die Schülerschaft die SV, so wie sie jetzt besteht, aufnimmt?

Es ist ein bisschen schwierig. Auch in der Klassensprecherversammlung gab es einen Kommentar, ich könne diktatorisch wählen, wer in die SV komme und wer nicht. Das stimmt auch teilweise: Ihr habt mich zwar demokratisch gewählt und nun durfte ich diktatorisch, ich mag dieses Wort nicht, auswählen, wen ich annehme und wen nicht. Es gab zwar wie gesagt die Bedingungen, an die ich mich halten musste, doch kann ich mir gut vorstellen, dass Leute damit unzufrieden sind, dass ich es so machen konnte und es nicht in einer Wahl beschlossen wurde. Aber das war im Vorhinein klar. Für diejenigen, die dann nicht damit zufrieden sind, tut es mir leid, aber man kann es eben nie allen recht machen und wir gucken einfach mal, wie sich das jetzt dieses Jahr verhält. Aber ich bin da sehr optimistisch.

Nach diesen positiv gestimmten Worten bleibt abzuwarten, ob Alex sein Amt auch so gut ausführen wird, wie er es in diesem Interview anklingen lässt. Ich hatte beim Interview jedoch das Gefühl, dass er seine Sache ernst meint, und denke daher, dass er ein würdiger Träger dieses Amtes sein wird.

Kommentieren

Feriencountdown
Der Countdown wird geladen!
Schülersprecher 2018/2019
bbblbbbr
SV Wahlen 2018/ 2019

Du willst in das SV-Team? Dann bewirb Dich bis zum 28.09.2018.

Hier Bewerbungsformular downloaden

Die Nachhilfebörse
Die OHG-Kollektion
Schulkleidung 2013/ 2014
bbblbbbr
schulkleidung@ohg-geesthacht.de