+++ euforum-online +++ Schülersprecherwahl 2018/2019: In der Woche vom 24.-28.09. können alle Schülerinnen und Schüler des OHG wieder ihre Stimme abgeben. Mehr Infos in Kürze - nur hier bei EUFORUMonline. +++ euforum-online +++

Landesschülerparlament 2017


Am 09.06.2017 bis zum 10.06.2017 fand das 3. Landesschülerparlament des laufenden Schuljahres in der Meldorfer Gelehrtenschule statt. Bhavneet Kaur wurde als Stellvertreterin und ich als Delegierte gemeldet. Wir sollten unsere Schule zum Thema Talent- und Begabtenförderung vertreten. Wir hatten die Möglichkeit, zu entscheiden, was und wie der Landesvorstand uns und unseren Schulen gegenüber dem Bildungsministerium, dem Land und vielen anderen in Zukunft vertreten soll.

Am ersten Tag haben sich verschiedene Organisationen vorgestellt und später konnten wir mit diesen zusammen in einem Workshop arbeiten. In unserem Workshop stellte Maren Stolte (Vertreterin des IQSH) die Projekte „Digitalpiloten“ und „Schülerpate“ vor. In dem neuen Medienprojekt namens „Digitalpiloten“ der Begabten- und Begabungsförderung wird den Schülern und Lehrkräften eine Serie von Schulungen angeboten, in denen ihre Medienkompetenz in der Schule strukturiert gefördert werden soll. Pro Monat werden vier kostenfreie Abrufveranstaltungen im Projekt für die Schulen zur Verfügung gestellt. Eine Schule könnte bis zu vier Veranstaltungen pro Halbjahr – bei einer Mindestteilnehmerzahl von insgesamt sieben Lehrern und Schülern – buchen (Info: thomas.froesig.iqsh.de).
Auch haben die verschiedenen Teilnehmer in einer Diskussionsrunde die Begabtenförderung an ihren Schulen geschildert. An unserer Schule ist es kaum vertreten, denn es gibt die Mathe-Olympiade und ein paar Wettbewerbe (z.B. Känguru Wettbewerb und Diercke-Test). Daraufhin wurde die Informationsverbreitung mithilfe der unterschiedlichen Sozialen Netzwerke angesprochen. Dies lässt sich jedoch an unserer Schule schwer umsetzen; wir setzen eher auf Plakate, Flyer und Visitenkarten, um zum Beispiel Veranstaltungen, Projekte usw. bekannt zu machen. Danach wurden die verschiedenen Ergebnisse der Workshops vorgestellt und man erfuhr etwas über die Begabungs- und Begabtenförderung in speziellen Bereichen (Sport, Musik, Kunst, Sprachen und Naturwissenschaften), so wie sie in ganz Deutschland und in anderen Ländern umgesetzt wird.

Am Abend fand die Antragsphase statt und wir haben hauptsächlich über das Thema „G8/G9/GY“ diskutiert. Das Ziel war, dass die Gymnasien in Schleswig-Holstein sich für eine Position entscheiden. Insgesamt drei Wahlmöglichkeiten gab es:
1. G8 für alle Schulen
2. G9 für alle Schulen
3. Jede Schule soll durch einen Schulkonferenzbeschluss selbst entscheiden können, ob sie G8/G9/Y-System umsetzen möchten.

Aber weil die Meinungen diesbezüglich sehr unterschiedlich sind, konnte man vorhersehen, dass diese Diskussion zu keinem Ergebnis führen würde. Nachdem wir uns sehr lange im Kreis gedreht haben, wurde dann darüber abgestimmt: 50 Stimmen für G8, 29 für GY und 26 für G9. Das Wahlergebnis hat aber nichts zu bedeuten, denn diese Zahlen sind nicht gültig, weil die Delegierten nicht wussten, ob sie die Meinung der ganzen Schule vertreten haben. Am nächsten Tag wurde der Antrag zurückgezogen. Drei neue Landesvorstandsmitglieder („LaVoMi’s“) wurden gewählt. An eine kurze Pause anschließend richteten Vertreter des Landeselternbeirates Grußworte an die Teilnehmer und „LaVoMi’s“. Der letzte Arbeitsschritt war nun noch die zweite Antragsphase zu absolvieren. Schließlich endete das Landesschülerparlament und wir kamen nach drei Stunden wieder in Geesthacht an.

Für mich persönlich war es eine interessante Erfahrung, am Landesschülerparlament teilzunehmen. Dort konnte man viele neue und nette Menschen kennenlernen, stundenlang mit ihnen diskutieren und etwas lernen. Besonders haben mir die kleinen Workshops gefallen, durch die ich etwas über andere Schulen erfahren durfte und Ideen für Projekte und Verbesserungen sammeln konnte. Ich muss dennoch zugeben, dass es auch teilweise sehr anstrengend war, konzentriert zu bleiben, da wir von morgens bis spät nachts debattiert haben. Außerdem waren die Vorträge einzelner Organisationen zu lang gezogen und die Verpflegung etwas gewöhnungsbedürftig. Ich bereue es aber nicht und bin froh, solche Erfahrungen gesammelt zu haben.

Kommentieren

Schülersprecherwahl 2018/2019
Die Kandidaten
bbblbbbr
SV Wahlen 2018/ 2019

Du willst in das SV-Team oder sogar Schülersprecher werden? – Dann bewirb Dich jetzt!

Hier Bewerbungsformular downloaden

Die Nachhilfebörse
Die OHG-Kollektion
Schulkleidung 2013/ 2014
bbblbbbr
schulkleidung@ohg-geesthacht.de